aktualisiert  am Mittwoch, 21. April 2010

 

 

 

Als Initiator von "Frankfurt gegen Darmkrebs" bedanke ich mich

bei Frankfurts Oberbürgermeisterin Frau Petra Roth

für die Schirmherrschaft "Frankfurt gegen Darmkrebs",

bei allen beteiligten 8 Frankfurter Kliniken, und den am  Darmkrebs -

 Aktionsmonat  aktiv beteiligten Ärzten, den aktiven Mithelfern hinter

 den Kulissen, Gesundheitssamt Frankfurt, der Frankfurter Druckerei Strobach

sowie die über "Frankfurt gegen Darmkrebs" berichtende Presse

für das gelingen des ersten Frankfurter Darmkrebs Aktionsmonat

vom März 2006.

Hans - Jürgen Pfitzner

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein Hinweis in eigener Sache

damit keine Missverständnisse aufkommen hier der Hinweis das dass "Amt für Gesundheit" Frankfurt am Main seit den Veranstaltungen 2007 der Veranstalter,  zum Darmkrebs Aktionsmonat März in Frankfurt am Main,  ist.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Darmkrebsmonat März in Frankfurt & Offenbach

 

Frankfurt gegen Darmkrebs 2010
Veranstaltungstermine

 

Die Termine für 2010

stehen uns derzeitig

 im überwiegenden noch

 nicht zur Verfügung

 

Fest stehen derzeit folgende Veranstaltungen

 

-----------------------------

 

Klinikum

der Johann Wolfgang Goethe-Universität

 

Am Donnerstag, 4. März 2010

von 15:30 bis 17:00 Uhr

für Studierende der Medizin, Kollegen, Interessierte und Betroffene

Interdisziplinäre Lehrkonferenz

"Rektumkarzinom"

Hörsaal 23.4, Haus 23,

Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt a.M.
 

Referenten:

Prof. Dr. J. Trojan (Gastroenterologie)

Prof. Dr. W.O. Bechstein (Chirurgie)

Prof. Dr. C. Rödel (Strahlentherapie)

Prof. Dr. T. Vogl (Radiologie)

Informationsstand der Deutschen ILCO

 

Planung und  Organisation:

Prof. Dr. Stefan Zeuzem, Prof. Dr. Jörg Trojan, Universitätsklinikum,

Medizinische Klinik, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt a.M.

 

-----------------------------

 

Krankenhaus Nordwest GmbH

am Donnerstag den, 25 März 2010

von 17.30 bis 19 Uhr

im

Kommunikationszentrum

Steinbacher Hohl 2 - 26

 

-----------------------------

 

Offenbach gegen Darmkrebs

 

war am  Freitag den, 18 März 2010
 

Telefonaktion:

Offenbacher Post

in Zusammenarbeit regionalen Ärzten

Die Telefonnummern werden mehrfach, rechtzeitig im Voraus, in der "Offenbacher Post" angekündigt.

-----------------------------


 

Gesundheitstag im Klinikum Offenbach

Sonntag 20 März 2010

von 13-18 Uhr

 

unter anderem mit

Führungen durch die Abteilungen

Demonstrationen einer Koloskopie

Das Begehbare Darmmodell

Informationsstände:
Praxen, Apotheken, Deutsche ILCO

Vorträge

Planung und Organisation:

Stadtgesundheitsamt Offenbach, Klinikum Offenbach, Ketteler-Krankenhaus Offenbach

sowie Niedergelassene Ärzte der Stadt Offenbach

Klinikum Offenbach, Starkenburgring 66, 63069 Offenbach

 

 

-----------------------------

Das war der Darmkrebsmonat März

in Frankfurt 2009

Krankenhaus Sachsenhausen


am Dienstag 3. März 2009
von 17.00 – 18.30 Uhr

 im Multifunktionsraum
Schulstraße 31

Frankfurt am Main

 

Wie verhindere ich meinen Dickdarmkrebs?

Vortrag Prof. Dr. Christof Hottenrott

 

Endoskopische Diagnostik des Dickdarmkrebses

Vortrag Dr. Thomas Baier

 

Zunahme des Übergewichts erhöht das Darmkrebsrisiko –

Adipositaschirurgie auch als Prävention

Vortrag Prof. Dr. Rudolf Weiner

 

Chirurgische Therapie des Darmkrebses –

schonende Behandlungsmethoden für ein gesundes aktives Leben

Vortrag Frau Dr. Sophia Theodoridou

 

 

 

 

Bethanien - Krankenhaus
am  Mittwoch 4. März 2009
von 16.30 – 18.00 Uhr

 im Mediencenter, 3. OG
Im Prüfling 21–25

Frankfurt am Main

 

Darmkrebs ist vermeidbar!

Keine Angst vor der Darmspiegelung

Vortrag Dr. Stephan Haaß

 

Live-Endoskopie

Dickdarmspiegelung und

Entfernung von Polypen

Vortrag PD Dr. Nicolas Hoepffner

 

Besichtigung der Praxis

mit Endoskopievorführung am Modell

Dr. Kai Miesel & Dr. Robert Kihn

 

 

 

 

Städtische Kliniken Frankfurt - Höchst
am Mittwoch 4. März 2009
um 16.00 Uhr

im Gemeinschaftsraum, 2.OG
Gotenstraße 6–8

Frankfurt am Main

 

Vorsorge

Vortrag Dr. Markus Koch

 

Darmspiegelung

Vortrag Dr. Rami Masri-Zada

 

Virtuelle Koloskopie

Vortrag Dr. Christian Drathen

 

Chirurgische Therapie

Vortrag Prof. Dr. Michael Ernst

 

Chemotherapie

Vortrag Prof. Dr. Hans-Günter Derigs

 

Ernährung und Lebensstil

Frau Uta Müllers

 

 

 

Bürgerhospital Frankfurt am Main e.V.
am Mittwoch 4. März 2009
von 17.30 – 19.00 Uhr

 in der Kapelle, 1. OG
Nibelungenallee 37–41

Frankfurt am Main

 

Darmkrebs:

Ernährung, Früherkennung und

endoskopische Behandlung

Vortrag Herr Michael Bürke

 

Moderne chirurgische Darmkrebsbehandlung

Vortrag Dr. Victor Andres

 

Der Darm,

die Angst und der Mut zur Wahrheit

Vortrag Dr. Walter Kuhn

 

Besichtigung der

Endoskopieabteilung mit

Videobeitrag

 

 

 

Universtitätsklinik - Frankfurt
am  Donnerstag 5. März 2009
von 17.00 – 19.00 Uhr

im Haus 11, EG
Theodor-Stern-Kai 7

Frankfurt am Main

 

Darmkrebsfrüherkennung

Vortrag PD Dr. Jörg Trojan

 

Enddarmkrebs – wie behandeln?

Vortrag Prof. Dr. Claus Rödel

 

Darmkrebs – früh erkennen, effektiv behandeln

Vortrag Dr. Christoph Strey

 

Das universitäre Centrum für Tumorerkrankungen (UCT):

„Gemeinsam gegen Krebs“

Vortrag Dr. Christian Brandts

 

Videodemonstrationen

in den Räumen der

Endoskopieabteilung

 


 

Offenbach

 

Offenbach gegen den Darmkrebs

- gemeinsam erreichen wir mehr !

 

1. GEMEINSAMER AKTIONSTAG

am Samstag, 7. März 2009

von 10 bis 16 Uhr

Rathaus der Stadt Offenbach

Berliner Straße 100

Schirmherrschaft

Bürgermeisterin Birgit Simon

Hessische Krebsgesellschaft

 

Veranstalter

Stadtgesundheitsamt Offenbach, Klinikum Offenbach GmbH, Ketteler-Krankenhaus Offenbach,

Niedergelassene Ärzte der Stadt Offenbach

 

Großer Saal 10:00 - 12:20

PROGRAMM

Vorsitz:

Prof. Dr. A. Zielke, Prof. Dr. H. Dancygier, Dr. D. Wilhelm,

PD Dr. S. Sahm

 

10:00 - 10:05

Grußwort Bürgermeisterin Birgit Simon

10:05 - 10:10

Grußwort der Hessischen Krebsgesellschaft

10:10 - 10:30

Wie entsteht Darmkrebs, wie kann man sich schützen?

Lebensstil, Ernährung, Sport, Vererbung

PD. Dr. S. Sahm, Ketteler-Krankenhaus

10:30 - 10:45 Zeit für Fragen der Zuhörer

 

10:45 - 11:05

Darmkrebs vermeiden: wie funktioniert die Vorsorge?

Dr. D. Wilhelm, Internistische Gemeinschaftspraxis Waldstraße

11:05 - 11:20 Zeit für Fragen der Zuhörer

11:20 - 11:35

Diagnostik und Entscheidungen beim Darmkrebs

Dr. F. Schön, Dr. F. Stenschke, IVS - Klinikum Offenbach

11:35 - 11:50 Zeit für Fragen der Zuhörer

 

11:50 - 12:05

Optimale Therapie des Darmkrebs:

Was bringen„Darmzentren“?

Prof. Dr. V. Paolucci, Ketteler-Krankenhaus

12:05 - 12:20 Zeit für Fragen der Zuhörer

 

12:20 - 13:30 Mittagspause

Besuch der Informationsstände

 

----------------------------------

Großer Saal 13:30 - 15:30

PROGRAMM

Vorsitz:

Prof. Dr. A. Zielke, PD Dr. S. Sahm, Prof. Dr. V. Paolucci,

Prof. Dr. Dr. N. Zamboglou

 

13:30 - 13:45

Darmkrebs behandeln: Wann hilft eine Strahlentherapie?

Wann nützt die Chemotherapie?

Prof. Dr. Dr. N. Zamboglou, Klinikum Offenbach,

Dr. H. Ballo und Dr. H.P. Böck, Offenbach

 

13:45 - 14:00 Zeit für Fragen der Zuhörer

 

14:00 - 14:15

Was ist wichtig zu wissen bei einer Operation ?

Prof. Dr. A. Zielke, Klinikum Offenbach

14:15 - 14:30 Zeit für Fragen der Zuhörer

 

14:30 - 14:45

Krebs als Diagnoseschock - Zum Verständnis für die

Erschütterung der Seele und was kann helfen?

Dr. E. Staib-Sebler, Ketteler-Krankenhaus

14:45 - 15:00 Zeit für Fragen der Zuhörer

 

15:00 - 15:15

Welche Hilfestellung kann ich bei einer Darmkrebserkrankung

erwarten? Ansprüche und Rechte von Krebskranken.

Dipl. Psych H. Bohnenkamp, Hessische Krebsgesellschaft

15:15 - 15:30 Zeit für Fragen der Zuhörer

 

direkt zum Programm - Flayer  

 

 


 

 

St. Marienkrankenhaus
am Dienstag 10. März 2009
 um 18.00 Uhr

im Hörsaal
Richard-Wagner-Straße 14

Frankfurt am Main

 

Krebs des Dick- und Enddarms – wer ist gefährdet,

worauf müssen Patienten und Ärzte achten?

Was kann Vorsorge im Darm erreichen?

Vortrag Prof. Dr. Franz Hartmann

 

Die Darmspiegelung – was kann man sehen,

was kann ohne Operation behandelt werden?

Vortrag Dr. Dietmar Borger

 

Die modernen Methoden der Darmoperation –

offen oder „knopflochchirurgisch“?

Vortrag PD Dr. Jörg Jonas

 

Besichtigung der

Endoskopieabteilung und

Übung am Modell

(Live-Operation)

 

 

 

 

Frankfurter Rotkreuz Krankenhäuser e.V.

am Mittwoch 11. März 2009
von 18.00 – 20.00 Uhr

im Vortragssaal - 5. Stock
Königswarter Straße 16

Frankfurt am Main

 

Darmkrebs – Entstehung,

Ursachen und Vorbeugung

Vortrag Prof. Dr. Edgar Hancke

 

Früherkennung des Darmkrebses –

Chancen und Risiken

Vortrag Dr. Knut Völke

 

Behandlung des Darmkrebses und seiner Vorstufen

Vortrag PD Dr. Ralf Matkowitz

 

Vorbereitung auf die Vorsorge -

Darmspiegelung und Demonstration der

Untersuchung in kleinen Gruppen

PD Dr. Andreas Schmidt-Matthiesen

& Dr. Franz-F. Henrich

 

 

 

 

Krankenhaus Nordwest GmbH
am Donnerstag 12. März 2009
von 17.30 – 20.00 Uhr

im Kommunikationszentrum
Steinbacher Hohl 2–26

Frankfurt am Main

 

Können Ernährung und Medikamente

Dickdarmkrebsverhindern?

Vortrag Prof. Dr. Rainer Duchmann

 

Keine Angst vor der Dickdarmspiegelung –

vereinfachte Vorbereitung und neue

Sedierungsempfehlungen

Vortrag Dr. Axel Rambow

 

Was leistet die High - End - Endoskopie

in Diagnostik undTherapie?

Vortrag Prof. Dr. Siegbert Rossol

 

Operative Behandlungsqualität entscheidet das Langzeitergebnis –

was kann der Chirurg tun, um Rezidive zu verhindern?

Vortrag Prof. Dr. Thomas Kraus

 

Dickdarmkrebs und Sport

Vortrag Frau Prof. Dr. Elke Jäger

 

 

 

auf Radio X Frankfurt

Darmkrebs & Darmkrebsvorsorge

sowie einen ersten bisherigen Rückblick auf die

Veranstaltungen des 

Darmkrebs Aktionsmonat März 2009

in

Frankfurt & Offenbach

 

am 15 März 2009

live von 12 - 13 Uhr

mit Moderator & Initiator von Frankfurt gegen Darmkrebs

Hans - Jürgen Pfitzner & Studio-Technik Tobias Grün

sowie mit Live Studiogästen

 

Sie können uns "Live"  über   www.Surfmusik.de

oder über www.radiox.de    im Internet empfangen 

 

 

 

Markus - Krankenhaus
am Dienstag 17. März 2009
von 18.00 – 19.30 Uhr

in der Aula des Markus-Krankenhauses
Wilhelm-Epstein-Straße 4

Frankfurt am Main

 

Warum und wie sollte man

Darmkrebsvorsorge betreiben?

Vortrag Prof. Dr. Axel Dignaß

 

Kann man durch Ernährung

oder Diät vorbeugen?

Vortrag Frau Heike Plotz & Frau Beate Schulte

 

Sind Darmkrebsoperationen ohne künstlichen Darmausgang

und mit kleinen Narben möglich?

Vortrag Prof. Dr. Karl-Hermann Fuchs

 

 

 

 

Sankt Katharinen Krankenhaus GmbH
am Mittwoch 18. März 2009
von 17.00 – 18.30 Uhr

im Hörsaal - 5.OG
Seckbacher Landstraße 65

Frankfurt am Main
 

Wie kann ich Darmkrebs bei mir verhindern?

Vortrag Dr. Klaus Strobel

 

Minimal invasive chirurgische Therapiemöglichkeiten

bei Darmkrebs

Vortrag Prof. Dr. Ulrich Finke

 

Demonstration

endoskopischer

Vorsorgeuntersuchungen

 

Weitere Infos unter :

www.gesundheitsamt.stadt-frankfurt.de ,

 

oder Tel.: 069/ 212 36 603 l

 

 


 

 

Frankfurt gegen Darmkrebs

Veranstaltungstermine von 2008

vom 27.02. bis 19.03.2008

 

Pressekonferenz

am 27. Februar 2008

 11.00 Uhr 

im Presse- und Informationsamt, Römerberg 32

mit

Frank Lehmann (HR)

 

Dr. Sonja Stark

 Leiterin des Stadtgesundheitsamtes

 

Dr. Stephan Haaß

Centrum Gastroenterologie Bethanien

 

Prof. Dr. Siegbert Rossol

Krankenhaus Nordwest GmbH

 

Prof. Dr. Michael Ernst

 Städt. Kliniken – Höchst

 

Ingrid Schumacher

 Deutsche Ilco e.V.

 

-----------------------------------------------------------------

Eröffnungsveranstaltung im Römer

am 1. März 2008

11.00 Uhr

Plenarsaal im Römer, Römerberg 23

Moderation:

Frank Lehmann (HR)

 

Krebs im Dickdarm und Enddarm - warum ist die Vorsorge so wichtig ?

Vortrag von Dr. Klaus Strobel (St. Katharinen Krankenhaus)

 

Darmkrebsvorsorge 2008 - was wurde erreicht ?

Vortrag von Dr. Axel Rambow (Frankfurt)

 

Die chirurgische Therapie des Darmtumors - offen oder "Knopfloch"

 Vortrag von Prof. Dr. Karl-Hermann Fuchs (Markus Krankenhaus)

 

Entstehung, Vermeidung und Früherkennung von Darmkrebs

Vortrag von Frau Dr. Maria Vogelmeier

-----------------------------------------------------------------

Universitätsklinikum Frankfurt

am 3. März 2008

von 17.00 - 19.00 Uhr

 Seminarraum Haus 22, EG, Theodor-Stern-Kai 7

 

Darmkrebsvorsorge – was ist sinnvoll ?

Vortrag von PD Dr. Jörg . Trojan

 

Enddarmkrebs – wann und wie bestrahlen ?

Vortrag von Prof. Dr. Claus Rödel

 

Künstlicher Ausgang nach Darmkrebsoperation – ja oder nein ?

Vortrag von Dr. Christoph Strey

 

Vorstellung der ILCO

von Frau Ingrid Schumacher

-----------------------------------------------------------------

Frankfurter Rotkreuz Krankenhäuser e.V

am 4. März 2008

von 18:00 - 20:00 Uhr

Vortragssaal, 5.OG, Königswarter Str. 16

 

Darmkrebs – Entstehung, Ursachen und Vorbeugung

Vortrag von Prof. Dr. Edgar Hancke

 

Früherkennung des Darmkrebs - Chancen und Risiken

Vortrag von Dr. Knut Völke

 

Behandlung des Darmkrebs und seiner Vorstufen 

Vortrag von PD Dr. Ralf Matkowitz

 

Demonstration der Vorsorge - Darmspiegelung in kleinen Gruppen 

mit PD Dr. Andreas Schmidt-Matthiesen und Dr. Franz-F. Henrich

-----------------------------------------------------------------

Markus - Krankenhaus

am 5. März 2008

von 17:30 - 19:30 Uhr

in der Aula der "Olga von Lersner" Schule, Wilhelm-Epstein-Straße 2

 

Darmkrebs: Häufigkeit und Möglichkeit der Früherkennung und Vorsorge 

Vortrag von Prof. Dr. Axel Dignaß

 

Moderne Endoskopie – keine Angst vor der Vorsorgekoloskopie und endoskopische Behandlungsmöglichkeiten bei Darmtumoren 

Vortrag von Dr. Stephan Haaß, vom Centrum Gastroenterologie Bethanien

 

Chirurgische Therapiemöglichkeiten bei Darmkrebs

Vortrag von Prof. Dr. Karl-Hermann Fuchs

-----------------------------------------------------------------

Krankenhaus Sachsenhausen

am 6. März 2008

von 17.30 - 19.00 Uhr

Multifunktionsraum, Schulstr. 31

 

Wie verhindere ich meinen Dickdarmkrebs

Vortrag von Prof. Dr. Christof Hottenrott

 

Koloskopische Diagnostik des Dickdarmkrebses

Vortrag von Dr. Thomas Baier

 

Zunahme des Übergewichts erhöht das Darmkrebsrisiko.- Adipositaschirurgie auch als Prävention

Vortrag von Prof. Dr. Rudolf Weiner

 

Chirurgische Therapie des Darmkrebses – neue schonende Behandlungsmethoden für ein gesundes und aktives Leben

Vortrag von Frau Dr. Sophia Theodoridou

-----------------------------------------------------------------

Krankenhaus Nordwest

am 6. März 2008

von 17:30 - 20:00 Uhr

Kommunikationszentrum am Krankenhaus Nordwest,

Steinbacher Hohl 2-26

 

Vorsorge bei Risikopatienten /chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

Vortrag von Prof. Dr. R. Duchmann

 

Vorsorgekoloskopie in Deutschland - eine Erfolgsgeschichte!

Vortrag von Dr. A. Rambow (Gastvortrag)

 

Polypen und Dickdarmkrebs - Endoskopische Therapie

Vortrag von Prof. Dr. S. Rossol M.Sc.

 

"Im Bilde" - Verständliche Illustrationen und Fotos zum Thema Darmkrebs

Vortrag von Prof. Dr. T. Kraus

 

Leben mit Dickdarmkrebs

Vortrag von Frau Prof. Dr. Elke Jäger

-----------------------------------------------------------------

Sankt Katharinen-Krankenhaus GmbH

am 11. März 2008

von 17:30 - 19:30 Uhr

Hörsaal, 5.OG, Seckbacher Landstr. 65

 

Vorbeugung und Behandlung von Darmkrebs aus internistischer Sicht

Vortrag von Dr. Klaus Strobel

 

Chirurgische Behandlung der Darmkrebserkrankungen

Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Finke

-----------------------------------------------------------------

St. Marien-Krankenhaus

am 12. März 2008

von 18.00 - 20.00 Uhr 

Darmzentrum Richard-Wagner-Straße 14 

 

Krebs im Dickdarm und Enddarm – wer ist gefährdet, worauf müssen Patienten und ihre Ärzte achten ?

Vortrag von Prof. Dr. Franz Hartmann

 

Die Darmspiegelung – was kann man sehen, was kann ohne Operation lokal behandelt werden ?

Vortrag von Dr. Dietmar Borger

 

Die Operation des Darmtumors – offen oder „knopfloch chirurgisch“ ?

Vortrag von Dr. Ralf Kupper

 

Problem Enddarmkrebs – moderne Behandlungsmethoden retten den Schließmuskel 

Vortrag von PD Dr. Jörg Jonas

 

Wann hilft die Chemotherapie bei Darmkrebs ?

Vortrag von  Frau  Dr. Dorothea Claus

-----------------------------------------------------------------

Internistisches Facharztzentrum Stresemannallee

am 14. März 2008

14.00 Uhr 

Ambulantes Krebszentrum, Schaubstr. 16 

 

Chirurgie des Kolonkarzinoms

Vortrag von Prof. Dr. Christof  Hottenrott

 

Früherkennung und Diagnostik von Darmkrebs durch die Koloskopie

Vortrag von Dr. Hans-Jörg Cordes

 

Neue Therapien des Kolonkarzinoms

Vortrag von PD Dr. Kai Uwe Chow

-----------------------------------------------------------------

"Stoma - Live" - Live auf  "Radio X" Frankfurt

 

am 16 März 2008

von 12.00 - 13.00 Uhr

 

"Frankfurt gegen Darmkrebs 2008"

mit Moderator & Initiator von Frankfurt gegen Darmkrebs

Hans - Jürgen Pfitzner

& Live Studiogästen

 

Sie können uns "Live" von 12 - 13.00 Uhr auch  über  MP3  Livestream

oder über www.Surfmusik.de  im Internet empfangen 

 

-----------------------------------------------------------------

Städtische Kliniken Frankfurt- Höchst

am 19. März 2008

16.00 Uhr 

Gemeinschaftsraum, 2.OG, Gotenstr. 6-8

 

Vorsorge

Vortrag von Dr. Markus Koch

 

Darmspieglung

Vortrag von Dr. Rami Masri Zada

 

Virtuelle Koloskopie

Vortrag von Dr. Christian Drathen

 

Chirurgische Therapie

Vortrag von Prof. Dr. Michael Ernst

 

Chemotherapie

Vortrag von Prof. Dr. Hans Günter Derigs

 

Ernährung zur Vermeidung von Darmkrebs

Vortrag von Frau Uta Müllers

-----------------------------------------------------------------

Bürgerhospital Fankfurt am Main e.V.

am 19. März 2008

von 17.30 - 19.00 Uhr

Kapelle, 1.OG, Nibelungenallee 37-41

 

Früherkennung von Dickdarmkrebs und endoskopische Behandlung von Polypen

Vortrag von Michael Bürke

 

Operative Therapie des Rectum- und Kolonkarzinoms

Vortrag von Dr. Victor Andres

 

Weitere Möglichkeiten der medikamentösen Therapie bei Dickdarmkrebs

Vortrag von PD Dr. Ralf Grunewald

 

 Der Darm, die Angst und der Mut zur Wahrheit

Vortrag von Dr. Walter Kuhn

-----------------------------------------------------------------

Weitere Infos unter :

www.gesundheitsamt.stadt-frankfurt.de ,

sowie detailliertes Programm

oder Tel.: 069/ 212 36 603 l

 

 


 

"Frankfurt gegen Darmkrebs"

März 2007

Organisation  Stadtgesundheitsamt Frankfurt am Main

Veranstaltungen im März 2007

 

 

Auftaktveranstaltung
3 März 2007  11 Uhr
Plenarsaal im Römer

Im Römer Römerberg  Frankfurt am Main


Begrüßung
Stadträtin Manuela Rottmann

 
Moderation
Frank Lehmann (Hessischer Rundfunk)

 

 

 

-----------------------------------------------------------------

 

 

 

Telefonaktion
 

7 März 2007 14-16 Uhr


Redaktion der Frankfurter Neuen Presse Expertenrunde am Telefon

Bei der großen Telefonaktion der Frankfurter Neuen Presse am Mittwoch, 7. März, von 14 bis 16 Uhr, haben Leser die Chance, sich von fünf namhaften Gastroenterologen aus der Region in allen Fragen rund um das Thema Darmgesundheit und Vorsorge beraten zu lassen. Telefonisch erreichbar sind folgende Fachärzte für Gastroenterologie:

Axel Rambow

Prof. Wolfgang Rösch

Prof. Klaus Haag

Prof. Karl-Hermann Fuchs und Jörg Trojan

------------------------------------------------------------------

 

 

 

Haus der KV Hessen


7 März 2007  18-20 Uhr


Georg ­ Voigt ­ Strasse 15
Frankfurt am Main

 

 

 

------------------------------------------------------------------

 

 

 

Universitätsklinik  Frankfurt


8 März 2007     17-19 Uhr    Haus 22
Hörsaal 22 / 1 Paul Ehrlich­Hörsaal


Theodor ­ Stern ­ Kai  7
Frankfurt am Main

 

 

 

------------------------------------------------------------------

 

 

 

Bethanien  Krankenhaus


13 März 2007      17 Uhr


Im Prüfling 21 / 25
Frankfurt am Main

 

 

 

-------------------------------------------------------------------

 

 

 

Krankenhaus  Nordwest


17 März 2007    10-12 Uhr

Kommunikationszentrum


Steinbacher Hohl 2 / 26   Frankfurt am Main

 

 

 

--------------------------------------------------------------------

 

 

 

Städtische  Kliniken  Höchst


21 März 2007   16 Uhr
Seminarraum Personal Cafeteria


Gotenstrasse 6 / 8    Frankfurt am Main
 

 

weitere Informationen auch unter dem Link http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2996&_myvars[_id_listenartikel]=565782

 

Sonntag 18 März 2007 von 12-13 Uhr live

 anlässlich des Darmkrebs Aktionsmonat März

"5 Jahre Aktionsmonat Darmkrebs"

(2002 - 2007)

Studiotechnik : Marcel Kreh (DJ - Saychen) & Tobias Grün,

Produktion- & Redaktionsleitung, sowie Moderation bei Hans-Jürgen Pfitzner

hier können Sie Radio-X Live über MP3 Livestream  empfangen

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Chronik von

"Frankfurt gegen Darmkrebs"

März 2006

bitte hier Klicken

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

empfehlenswert noch...

 

 

 

Düsseldorf gegen Darmkrebs

2007

Vorläufiges Programm für den 10.03.07

Thema des Symposiums:

Neoplasien des Dickdarms

 

Von der Vorsorge zur Therapie – ein Update

im Vortragsraum der KV Nordrhein

von 10:00 – 13:00 Uhr

 

1.      Dickdarmprävention in Deutschland (Referent: Dr. med. Enderer)

 

2.      Die Vorbereitung zur Koloskopie bei:

a.       multimorbiden Patienten

b.      Marcumar-Patienten

c.       Diabetikern

(Referent: PD Dr. med. Kleophas angefragt)

 

3.      Die „normale“ Vorsorgekoloskopie

a)      Wie abführen?

b)      Wie abführen bei Inkontinenten?

c)      Analgosedierung heute (Referent: Hr. Dr. med. Normann)

 

4.      Der Verein Düsseldorf gegen Darmkrebs e.V. – Rückblick und Vorschau

         (Referentin: Prof. Dr. med. Möslein)

 

5.      Die virtuelle Koloskopie (Referent: Hr. Prof. Dr. med. Mödder angefragt)

 

6.      Präventionspotential durch (gesunde?) Ernährung (Referent: Prof. Pfeiffer

         angefragt)

 

7.      Nachsorge nach Polypektomie (Referent: Hr. Dr. med. Normann)

 

8.      Ergebnisse der Stuhlstudie des Vereins Düsseldorf gegen Darmkrebs e. V.

         (Referenten: Dr. Bury und Prof. Dr. med. Möslein)

 


http://www.duesseldorf-gegen-darmkrebs.de/download/flyer.pdf

www.duesseldorf-gegen-darmkrebs.de

 

 

weitere Veranstaltungen zum

Aktionsmonat Darmkrebs März

  finden Sie auch unter

sowie unter

http://www.darmkrebsmonat.de/

 

 

 

 

 

 

 

 

Counters24.deby Counters24